• Rund um die Uhr einsatzbereit - für Ihre Sicherheit

    Wasserwacht Dachau

  • Die Profis am und im Wasser

    Wasserwacht Dachau

  • Auch im Winter für Sie da!

    Wasserwacht Dachau

  • Stark im Naturschutz - für sauberen Badespaß

    Wasserwacht Dachau

Saubere Stadt: Dachauer Wasserwacht reinigt Amper

Dachau – Vergangenen Samstag um 8:15 Uhr an der Amper auf Höhe des Tierheims: Mitglieder der Wasserwacht Dachau lassen ihr Boot zu Wasser. Doch diesmal geht es nicht um die Rettung von Menschen. Die Wasserwacht ist im Naturschutzeinsatz und beteiligt sich an der Aktion "Saubere Stadt". Ihr Ziel ist die Reinigung der Amper auf einem knapp 3km langen Abschnitt zwischen der Roßwachtstraße und dem Alten Wehr. Um Unrat im Wasser zu entfernen werden ein Taucher und ein Wasserretter und das Boot mit Bootsführer und zwei Leinenführern zur Sicherung der Personen im Wasser eingesetzt. Neben den Profis im Wasser, hat sich an Land die Jugendgruppe eingefunden. 19 Kinder und Jugendliche – teilweise begleitet von ihren Eltern – und die Gruppenleiter der Wasserwacht wollen den Uferbereich und die Wege entlang des Flusses von Schmutz und Abfall befreien.
Zu Beginn werden alle Teilnehmer vom Jugendleiterin Manuela Reichelt und Wasserwacht-Naturschutzbeauftragtem Jens Rehders über richtiges Verhalten und Sicherheit beim Müllsammeln aufgeklärt, denn der Abfall kann scharfkantig sein und das Amperufer ist teilweise sehr abschüssig. Ausgerüstet mit Handschuhen, Pieksern und Müllsäcken machen sich die Gruppen links und rechts der Amper auf den Weg und auch das Boot beginnt seine Fahrt stromaufwärts Richtung Altes Wehr. Ihr Weg führt sie an der Brücke der Erich-Ollenhauerstraße vorbei, wo sich – wie auch an allen anderen Brücken entlang der Strecke – Amper selbst und Ufer als besonders verschmutzt erweisen. Weiter geht es den Amperweg entlang bis zur Ludwig-Thoma-Festwiese, wo der Uferbereich nicht mehr zu Fuß erreichbar war und dann über den Rot-Kreuz-Platz bis zum Hallenbad, wo die erste Gruppe um 11:30 Uhr ankommt. Von dort marschieren die Teilnehmer wieder zurück zum Gasthaus "Drei Rosen" um sich die dort von der Stadt bereitgestellte und wohlverdiente Brotzeit schmecken zu lassen.
Bilanz der Aktion: Neun ein halb Fahrräder, ein Tretroller, zwei Verkehrsschilder, zwei Wäscheständer, ein Kofferradio und weiteren Müll für über ein Dutzend Säcke wurden gesammelt. Die Wasserwacht ruft alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt auf die Sauberkeit der Amper bewahren zu helfen, ihren Abfall in die überall an den Wegen entlang der Amper aufgestellten Mülleimer zu entsorgen, und größere Gegenstände selbsttätig zum Bauhof zu bringen.