Wie jedes Jahr beteiligte sich die Ortsgruppe Dachau am Samstag, den 18. April 2015 an der Aktion Saubere Stadt. 

Mit 19 Personen (7 Jugendliche, 4 Eltern und 8 Wasserachtlern) wurde wieder von der „Anlegestelle“ in der Roßwachtstraße amperaufwärts Unrat gesammelt.

Aufgrund der relativ geringen Teilnehmerzahl und der recht hohen Fließgeschwindigkeit der Amper wurde in diesem Jahr auf einen Einsatz des Bootes verzichtet.

Die Helfer konzentrierten sich auf den Amperwald mit seinen vielen Spazierwegen, das rechte Amperufer und die Bereiche unter den Brücken.

Bei der Reinigungsaktion wurden insgesamt 19 Säcke Müll gefüllt, darunter mit folgenden Gegenstände:

  • 2 Spielzeughubschrauber
  • 1 Schubkarre
  • 1 Rucksack
  • mehrere Stapel Zeitungen unter einer Brücke
  • mehrere Bierflaschen

Erstmals wurde kein Fahrrad gefunden. Im Waldbereich häuften sich jedoch leider wie schon im vergangen Jahr Hundekottüten die nicht in den entsprechenden Mülleimern entsorgt wurden.

Die Aktion endete um 12:00 Uhr im Ludwig-Thoma-Haus wo die Stadt alle Helfer zu einer Brotzeit einlud.