• Rund um die Uhr einsatzbereit - für Ihre Sicherheit

    Wasserwacht Dachau

  • Die Profis am und im Wasser

    Wasserwacht Dachau

  • Auch im Winter für Sie da!

    Wasserwacht Dachau

  • Stark im Naturschutz - für sauberen Badespaß

    Wasserwacht Dachau

Der Sommer kann kommen

Der Sommer kann kommen, beschloss die Wasserwachtortsgruppe Dachau am Dienstag den 8. Mai 2007 in ihrer Wachdienst und Aktivenversammlung. Eingeladen hatte die Führung der Dachauer Wasserwacht alle Aktiven ab dem 16-ten Lebensjahr.
Auf der Tagesordnung stand die Planung des Wachdienstes im Familienbad Dachau der offiziell am dem 12-ten Mai mit dem Start der Badesaison beginnt. Es galt dafür zu sorgen dass der Wachraum rechtzeitig zu Beginn mit allem nötigen Material bestückt wird. An allen Samstagen, Sonn- und Feiertagen die Wache der Wasserwacht mit genügend Rettungsschwimmern besetzt ist um bei kleineren Verletzungen Erste-Hilfe leisten zu können und im Notfall einen Patienten versorgen zu können bis der Rettungsdienst bzw. Notarzt eintrifft. Eine andere genau so wichtige Aufgabe ist es die Schwimmmeister der Stadtwerke bei ihrem Dienst am Beckenrand zu unterstützen, genauso wie das durchführen von Fußstreifen im Gelände des Freibades.

Weitere Punkte der Tagesordnung waren Informationen des Vorsitzenden Robert Hoffmann zur Durchführung und Organisation eines regelgerechten Dienstbetriebes. Der Vorsitzende freute sich auch viele neue Mitglieder begrüßen zu dürfen die in den letzten Wochen viele Stunden ihrer Freizeit opferten um sich bei einer Sanitätsausbildung in Notfallmedizin oder auch in Methodik und Didaktik zur Unterrichtsgestaltung weiter zu bilden.

Auch fand in den letzten Wochen im montäglichen Training die jährliche Wiederholung des Rettungsschwimmabzeichens für alle Aktiven statt. An vielen Abenden wurde dazu im Bad geübt und geprüft. Zur Pflicht eines jeden Wasserwachtler gehört auch die jährliche Teilnahme an einer Fortbildung in der sog. Frühdefibrilation. Diese fand in der Rettungswache in Gröbenried und auch in Ried, dem Vereinsheim des Indersdorfer Roten Kreuzes, statt.

Da die Wasserwachtler im Sommer natürlich auch ein gutes Bild im Schwimmbad und an den anderen Wachplätzen im Landkreis Dachau – dem Schwimmbad Ainhofen und dem Karlsfelder See – machen wollen überreichte zum Schluss der Technische Leiter Albert Kranz nagelneue mit Wasserwachtslogo bestickte Poloshirts.

Die Wasserwachtler verabschiedeten sich an diesem Abend und freuen sich auf einen heißen Sommer mit einem
DREIFACHEN – PATSCHNASS – HURRA

Wenn sie mehr über die Wasserwacht wissen wollen dann besuchen sie untere Internetseiten
www.wasserwacht-dachau.de und www.wasserwacht.de

R.Hoffmann